Vive l’amitié franco-allemande! Es lebe die deutsch-französische Freundschaft!

Mit keinem anderen Land pflegt Deutschland eine so enge und historisch gewachsene Freundschaft wie mit Frankreich. Deshalb geht es uns Französischlehrerinnen im Unterricht darum, unseren Schüler*innen die wunderschöne und lebendige Sprache Französisch mit spielerischen und kommunikativen Methoden zu vermitteln und unsere eigene Begeisterung und Leidenschaft für die Sprache und die Menschen, die sie sprechen, weiterzugeben! Es ist uns wichtig, deutlich zu machen, wie schnell und gewinnbringend man die französische Sprache verstehen und anwenden kann.

Weitere Fakten:

  • Deutschland und Frankreich sind in Europa die wichtigsten Handelspartner.
  • Französisch ist mit Deutsch die am meisten gesprochene Muttersprache Europas.
  • Neben Englisch ist es die einzige Sprache, die auf allen fünf Kontinenten gesprochen wird.
  • Es gibt 280 Mio. Französisch-Sprecher*innen weltweit.

Das Beherrschen der französischen Sprache ist also eine echte Schlüsselqualifikation.
Die Ansprechpartnerin und Fachobfrau des Faches Französisch am Gymnasium am Silberkamp ist Frau Mirjam Kemper.
kemper@silberkamp.de

Inhalte im Fach Französisch

JAHRGANGSSTUFEN 6-10JAHRGANGSSTUFEN 11-13

Inhalte der Jahrgangsstufen 6-10

Die Themen des Französischunterrichts orientieren sich an der Lebenswelt der Schüler*innen. Sie umfassen z.B.:

  • den Alltag zu Hause und in der Schule
  • Familie und Freunde
  • Hobbies
  • Kultur, z.B. Ernährungsgewohnheiten, Musik, Film und Literatur.

Während die Kommunikationsfähigkeit der Schüler*innen im Mittelpunkt des Kompetenzerwerbs steht, bieten die Themen auch einen Anlass dazu, sich sowohl mit der französischen als auch mit der eigenen Kultur auseinanderzusetzen.
Zum Unterricht gehören auch die Teilnahme an Projekten und Exkursionen (Deutsch-französischer Tag, Cinéfête, freiwillige Teilnahme am Frankreich-Austausch in die Picardie und Vieles mehr).
Das Kerncurriculum des niedersächsischen Kultusministeriums für die Jahrgänge 6-10 finden Sie hier.

Wir arbeiten in den Jahrgangsstufen 6-10 mit dem handlungsorientierten und motivierenden Lehrwerk À plus! Nouvelle édition vom Cornelsen-Verlag.

Hier gibt es dazu weitere Informationen und man kann das Buch ansehen und ausprobieren.

Bewertungsmaßstäbe

Die Mitarbeit im Unterricht hat einen besonders hohen Stellenwert beim Erlernen einer modernen Fremdsprache. Dies ist in der höheren Gewichtung eben dieser festgelegt, denn die Mitarbeit im Unterricht geht zu ca. 60% in die Bewertung der Gesamtleistung ein, während die schriftliche Leistung ca. 40% der Gesamtleistung ausmacht.
Die im Schulcurriculum festgelegten 4 schriftlichen Lernkontrollen pro Schuljahr sind immer kompetenzorientiert, sodass das Gelingen der Kommunikation im Vordergrund steht.
Sprechprüfungen ersetzen obligatorisch eine Klassenarbeit im 7. und 9. Jahrgang.

Inhalte der Jahrgangsstufen 11-13

Der Unterricht in der Oberstufe orientiert sich wie der in der Mittelstufe maßgeblich an der Lebenswelt der Schüler*innen, wobei hier zunehmend auf einer abstrakteren Ebene und mit authentischen Materialien (Romane, Filme, Internet, Hördokumente) gearbeitet wird, sodass der Unterricht auch gesamtgesellschaftliche Strukturen und Phänomene im französischsprachigen Ausland in den Blick nimmt.

Die Themen der jeweiligen Abiturjahrgänge werden vom niedersächsischen Kultusministerium festgelegt und sind hier einsehbar.

Bewertungsmaßstäbe

Das Verhältnis der mündlichen und sonstigen fachspezifischen Leistungen (Mitarbeit im Klassenunterricht, Gruppenarbeit, Hausaufgaben, Kurzüberprüfungen sowie ggf. weitere fachbezogene Leistungen wie z.B. Präsentationen) zu den schriftlichen Lernkontrollen (Klausuren) beträgt in der Regel ungefähr 60 : 40, wenn in einem Halbjahr nur eine Klausur geschrieben wird; ansonsten sowie im vierten Semester der Qualifikationsphase werden beide Bereiche ungefähr gleich gewichtet (50 : 50).

Das Kerncurriculum des niedersächsischen Kultusministeriums für die Jahrgänge 11-13 finden Sie hier.

 

Internationales und Projekte

Austauschprogramme

Unsere Schule pflegt seit Jahrzehnten enge Beziehungen zu verschiedenen Schulen in Frankreich, aus denen sich regelmäßige Austausche und dauerhafte Freundschaften ergeben haben. Für mehr als 25 Jahre war unsere Partnerschule eine Schule in der Normandie. Seit 2015 besteht nun ein regelmäßiger Austausch mit einer Schule in der Picardie.

Unsere SchülerInnen mit ihren AustauschpartnerInnen in Paris

Unsere Schüler*innen mit ihren Austauschpartner*innen in Paris

Des Weiteren unterstützen wir unsere Schüler*innen bei der Teilnahme an individuellen, mehrmonatigen Austauschprogrammen mit französischen Schüler*innen, die finanziell bezuschusst werden und ein echtes, authentisches Erleben des französischen Savoir-vivre ermöglichen.

Hier unser Informationsbrief zum Sauzay- und Voltaire-Programm.

DELF-Sprachzertifikat

Seit vielen Jahren bereiten wir unsere Schüler*innen in AGs und im Unterricht auf das international anerkannte Sprachzertifikat DELF vor, das das Beherrschen der französischen Sprache auf verschiedenen Niveaus bescheinigt. Es kann dem Lebenslauf z.B. bei Bewerbungen um Praktikumsplätze beigefügt werden oder dient bei Studienplatzbewerbungen als Sprachnachweis für eine moderne Fremdsprache. Die Ergebnisse unserer Schüler*innen können sich jedes Jahr wieder sehen lassen!

Weitere Informationen zu den DELF-Prüfungen am Gymnasium am Silberkamp finden Sie hier.

Regelmäßige Projekte

Im Jahresverlauf finden an unserer Schule zahlreiche außer- und überunterrichtliche Französisch-Projekte statt, die den Unterricht sinnvoll ergänzen und nach außen öffnen.
Dazu zählt rund um den 22. Januar der Feiertag zur deutsch-französischen Freundschaft, den wir am Silberkamp mit verschiedenen jahrgangsbezogenen Aktionen begehen, wie z.B. einem französischen Musik- und Spielprogramm, einem Wissensquiz von Schüler*innen für Schüler*innen, einem Crêpes-Verkauf oder einer Bücherei-Ausstellung.

 

Siegerehrung am deutsch-französischen Tag

Siegerehrung am deutsch-französichen Tag

Auch bekommen wir regelmäßig Besuche von französischen Lektor*innen des FranceMobils. Diese bringen den 5. Klassen mit Spielen und Bewegungsaktionen die französische Sprache mit viel Spaß nahe.

Ein Foto vom Besuch der Lektorin des France-Mobil zusammen mit unseren Schüler*innen

Ein Foto vom Besuch der Lektorin des France-Mobil zusammen mit unseren Schüler*innen

Weiterhin zählen Kinobesuche von französischsprachigen Filmen im Rahmen der „Cinéfête“ oder der Schulkinotage zu den wiederkehrenden Highlights im Französisch-Unterricht.

Weitere Aktionen und Projekte:

  • Ausflüge in Unternehmen mit Geschäftskontakten nach Frankreich
  • Theaterbesuche
  • Besuche von Lesungen französischer Autor*innen

Unsere Internet-Tipps:

Hier kann man auf einer Spezialseite der Sendung mit der Maus viel über Frankreich, das Leben der Kinder dort und die französische Sprache erfahren.
Hier kann man sich mit den Bösen Wölfen, einer Gruppe von Kinder- und Jugendreportern, virtuell nach Frankreich begeben und Vieles ausprobieren.
Hier kann man mit den Bösen Wölfen die ersten Sätze auf Französisch sprechen lernen.
Hier finden sich Hinweise auf französische Bücher im Leseprogramm für die Grundschulen „Antolin“.
Hier findet man eine Bilderstrecke zu Dingen, die wir Deutschen aus Frankreich übernommen haben.
Hier vergleicht die Arte-Sendung „Karambolage“ auf witzige Weise das Leben in Frankreich und Deutschland.